Blog

Aktuell / Beteiligung / Gemeinderat

Ausschuss für Technik und Umwelt Mi 9.10.19

Beginn: 17.00 Uhr

Ort: Seminarraum (Zimmer Nr. 2) im EG des Rathauses

TOP 1: Vergaben, insbesondere

1.1. Kanalreinigung und Kamerabefahrung nach EKVO

Die diesjährige Abwasserkanalinspektion nach der Eigenkontrollverordnung findet im Bereich des neuen Lindenhofs und in Beffendorf statt. Die Firma RS Kanal- und Umweltservice GmbH, Balingen soll als günstigste Bieterin den Zuschlag für die Kanalreinigung und Kamerabefahrung zum Bruttoangebotspreis von 65.459,52 Euro erhalten.

Die Arbeiten sollen bis Jahresende durchgeführt werden.

1.2 Grundschule Lindenhof: Sanierung Gebäude 1 und 2 – Elektroinstallationsarbeiten (Vorberatung)

Auch bei der erneuten Ausschreibung der Elektroinstallationsarbeiten für die Instandsetzung der Sanitärräume und der Medientechnik in den Gebäuden 1 und 2 der Grundschule Lindenhof ist nur ein Angebot, das gewertet werden konnte, eingegangen. Die Firma Hillmaier Elektrofachgeschäft eK, Schramberg hat für das Gewerk “Elektroinstallationsarbeiten” ein Angebot von 130.270,73 Euro eingereicht. Der Kostenanschlag des Fachplaners lag bei 114.320,21 Euro. Somit liegt die Vergabesumme 14% über dem Kostenanschlag.

Mit den Elektroinstallationsarbeiten sind insgesamt 70% der Gesamtbaumaßnahme Anbau Ganztagesbetreuung und Instandsetzung der Sanitärräume und der Medientechnik in den Gebäuden 1 und 2 vergeben. Unter Berücksichtigung der bisher erfolgten Vergaben ist die Gesamtkostenberechnung um etwa 7 % überschritten.

Bei diesem Punkt handelt es sich auch um eine Vorberatung für den Gemeinderat.

TOP 2: Bebauungsplan “Vogelloch Erweiterung”, Bochingen – Erneute Entwurfsfeststellung (Vorberatung)

Im bestehenden Gewerbegebiet “Vogelloch” in Bochingen ist keine öffentliche Gewerbefläche mehr verfügbar und auch im Gewerbegebiet “Rankäcker” in Bochingen befinden sich nur noch wenige freie Entwicklungsflächen. Die Auffüllung nach dem Gipsabbau im Bereich “Vogelloch Erweiterung” ist fast abgeschlossen. Deshalb sollen dort nun neue Gewerbeflächen erschlossen werden. Der dazu notwendige Bebauungsplan muss wegen erforderlichen Änderungen, die sich nach der ersten Offenlage im Jahr 2018 ergeben haben, erneut beraten, festgestellt und danach offen gelegt werden.

Aufgrund der Ergebnisse der schalltechnischen Prognose wird eine Lärmkontingentierung für das Gewerbegebiet festgesetzt und auf die ursprünglich geplante LKW-Spur verzichtet.

Der Ausschuss für Technik und Umwelt berät diesen Punkt für den Gemeinderat vor.

TOP 3: Bekanngaben der Verwaltung

TOP 4: Anfragen und Anregungen der Gemeinderäte

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Password vergessen?

Registrieren